Image Slider

OUTFIT | preppy trenchcoat and striped pants

Freitag, 28. April 2017

trenchcoat - ZARA (similar here / here)
striped pants - Only (here or here / black one here)
blouse with ruffles - ZARA (similar here / here)
bag - from Nhi  (similar here / here)
flats - Lost Ink (here or here)


Hallöchen ihr Lieben!

Heute seht ihr ein Outfit, was ich euch bereits versprochen habe ... hier habt ihr ein Outfit gesehen, wie ich meine Lieblingshose (ja, ist sie immer noch!) mit Sneakers "down-dresse" und casual trage. Mit einer weißen Rüschenbluse wie heute kombiniere ich sie was eleganter.

Und wenn ich elegant sage, darf eine bestimmte Jacke aus meiner Garderobe nicht fehlen: Mein beigefarbener, klassischer Trenchcoat. Wie lange war ich nur auf der Suche nach einem tollen, klassischem Stück und wie oft war ich darüber verzweifelt, dass mir absolut keine zu passen schien. Aber diese Geschichte habe ich hier glaube ich schon einmal erzählt ... lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe meinen Trench schlussendlich bei Zara gefunden und wäre es nicht genug Happy End habe ich ihn mir auch noch reduziert schnappen können, jippieh! 
Diesen Trench trage ich mittlerweile wieder ziemlich oft. Er macht jedes Outfit ein wenig erwachsener. Cleaner. Selbstbewusster.
Und dadurch dass er auch etwas dicker ist, passte er auch gut in das Wetter der letzten Tage hinein. Aber der April ist ja bald rum und wir alle freuen uns auf den März, der uns hoffentlich mehr Sonne nach Deutschland bringt!

Kombiniert habe ich die Hose und den Trench sofort mit meinen spitzen Schühchen - den schwarzen Bommel-Flats der Marke "Lost Ink", die ich zuvor gar nicht kannte. Seitdem schaue ich hin und wieder mal nach Neuheiten und habe wieder den ein oder anderen Schuh entdeckt, der in mein Beuteschema passt. Das Gute: Sie sind gar nicht mal so teuer! Klar sind sie dann nicht aus echtem Leder und qualitativ nicht wirklich hochwertig, allerdings muss ich auch gestehen, dass ich im Sommer SO einen derartigen Schuh-Verschleiß habe - das ist nicht mehr schön. Espandrilles, in die ich viel (Geld und Liebe!) investiert habe, gingen die letzten Jahre schnell kaputt und meine geliebten Riemchensandalen auch. Mir war echt zum Heulen zumute, aber seitdem - finde ich - sind billige Sommerschuhe für mich auch wieder okay.





INSPIRATION | SPRING colors: blush tones, pink, light blue and green

Donnerstag, 20. April 2017
Eine etwas Wirrwarr-von-allem-etwas-Collage, aber diese zeigt zumindest sehr gut, wie es in mir vorgeht, wenn ich mir aktuelle Kollektionen meiner Lieblingsshops anschaue. Im Frühling shoppe ich am liebsten und von allem gerne etwas ...

Neue Schuhe wären nicht schlecht - da habe ich einige Mules, Loafers und Espandrilles im Auge. Hübsche Frühlingsmäntel in frischen Tönen sind auch immer willkommen. Sie dürfen auch ruhig noch etwas dicker sein, wenn ich mir die derzeitigen Temperaturen so anschaue. Lockere Stoffhosen oder Joggers schaue ich mir auch gerne an. Die habe ich an wärmeren Tagen viel lieber als enge skinny Jeans. Als letzteres: Blusen! Blusen mit Volants, Rüschen, Tops aus fließendem Stoff, Mustern, Raffungen - yes!


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13

Ich werde wieder bisschen girly wie ich es früher war, merke ich. Neue Farben stehen jetzt auf meiner Wunschliste, wie dieses wunderbar frühlingshafte, sanfte Grün bei Nummer 11 und 12. Und auch Hellblau sehe ich jetzt wieder extrem gern in meinem Kleiderschrank. Zum Glück habe ich letzten Sommer bereits einige hübsche Tops in diesem Farbbereich gekauft.

Heute Abend wird wieder GNTM geschaut - ein Ritual wieder an jedem Donnerstagabend. Mit Laptop, etwas zu Knabbern und Tee im Bett - juhu! Ansonsten habe ich mich heute irre gefreut wieder die Sonne durch die vereinzelten Wolken sehen zu können. Ich bin direkt zur Kamera gesprungen und habe das gute Licht genutzt, um ein paar neue Bilder für anstehende Blogposts zu schießen.
Außerdem gabs noch ein paar nervige, aber wichtige Erledigungen, die ich zuallererst abgearbeitet habe: nämlich alle mir bereits bekannten Uni-Termine und Vorlesungen in meinen Thunderbird-Kalender einzutragen. Dabei bin ich etwas verzweifelt, denn einige Veranstaltungen überschneiden sich - dabei bin ich wirklich jemand, der ungerne etwas ausfallen lässt. Ich gehe zu allen Vorlesungen und Übungen, denn bei uns ist es an der Fakultät etwas anders. Ich weiß, dass viele Studenten verpasste Unterlagen online nachschlagen können. Ich kanns oft nicht. Das bereitet mir ein unangenehmes Gefühl im Magen, aber ich werde schauen, wie ich das organisiert bekomme und vielleicht rutsche ich ja auch noch in zwei Wunschseminare rein, bei denen ich auf der Warteliste stehe (okay, ist eigentlich utopisch, aber ich versuche optimistisch zu sein :D).


OUTFIT | boxy grey sweatshirt

Dienstag, 18. April 2017

boxy sweatshirt - & other stories (sold out, here in other colors / similar here)
leather leggings - Asos (similar here)
blouse - Gina Tricot (similar here / here)
bag - Dune London (similar here / here)
coat - ZARA (similar here)


Dieses Outfit ist ehrlich gesagt etwas ungewöhnlich auf meinem Blog. Warum? Hemden unter Pullis/Sweatshirts sieht man selten an mir, also eigentlich so gut wie nie. Dass der Kragen oben unter dem Pulli herausguckt, mag ich noch weniger. Deshalb habe ich auch hier ein wenig versucht, ihn zu verstecken. Den Look wollte ich trotzdem mal gerne ausprobieren, da es ein wenig kühler wurde - da griff ich einfach kurzerhand zu meiner geliebten, lockeren Leinenbluse. Außerdem trug ich eine Leggings, da kann eine längere Schicht also eigentlich gar nicht schaden, im Gegenteil - notwendig war sie mir.

Da das neue Semester bald wieder anfängt (also für mich eigentlich schon morgen), wollte ich davor ein paar Tage wegfahren. Ein bisschen durchatmen, Neues sehen. Meinen Freund und mich trieb es nach München und ich besuchte gleichzeitig seine Familie.

Eigentlich wollte ich unbedingt die Gelegenheit nutzen und von der Stadt aus nach Salzburg fahren - ich meine, wenn man schon mal die Möglichkeit hat und so "nahe" an Österreich wohnt. Von Karlsruhe aus wäre es schon ein größeres Stückchen. Allerdings war das Wetter in Salzburg nicht so prickelnd, sodass wir kurzerhand beschlossen, nach Lindau (am Bodensee) zu fahren.

An einem anderen Tag besuchten wir ein paar kleinere Orte in der Nähe an der Isar und ansonsten waren wir shoppen. Nicht wirklich in der Innenstadt Münchens, denn da reizten mich die großen Geschäfte nicht so besonders. Vieles haben wir in Karlsruhe auch und nachdem ich bereits am Anfang meines Shoppingtrips von einer Subdued-Verkäuferin angepampt wurde, weil sie gerade am Aufräumen war (nein, es war nicht kurz vor Ladenschluss. Genauer gesagt war es etwa zwei Stunden vor Ladenschluss) und ich einen hellblauen Pulli unter ihrem Stapel genauer anschauen wollte, verging mir die Lust. :D
Subdued hatte eigentlich sehr coole Teile und erinnerte mich vom Stil her sehr an Brandy Melville, sodass ich sogar anfangs davon ausging, ich würde mich in einem Brandy-Store befinden. Aber solche Mitarbeiterinnen schrecken mich ab, da bin ich auch ganz radikal und betreten möchte ich dieses Geschäft nicht mehr. Zumindest nicht in München.

Wo ich aber sehr zuvorkommend und freundlich bedient wurde, war im Ingolstadt Village, wo ich am zweiten Tag meines München-Aufenthaltes war. So macht Shoppen gleich viel mehr Spaß und ich liebe es, mit den Verkäuferinnen auf einer Augenhöhe quatschen zu können. Dort kaufte ich mir auch eine Tasche, genauer gesagt meine allererste Designer-Tasche. Darüber werdet ihr sicher noch mehr erfahren, dazu mehr in einem separaten Post. Wer meine Insta-Story gesehen hat, müsste aber schon wissen, um welche Tasche es sich handelt. :D

Gesehen habe ich außerdem noch das Schloss Nymphenburg und den umfassanden Botanischen Garten, der sich dahinter verbirgt. Vorgestern habe ich ein paar Pickelartige Pünktchen auf meiner Hand gefunden, die mit Sicherheit aus einer allergischen Reaktion entstanden sind, da ich auf alle möglichen Baumarten allergisch bin. :D Schlimm sind sie aber absolut nicht und ich habe die Ruhezeit sehr genossen. Na, jetzt kann allmählich das neue Semester starten ... !




OUTFIT | satin lace camisole and striped pants

Mittwoch, 5. April 2017

cardigan / coat - Gina Tricot (similar herehere and here)
satin lace top - H&M (here / similar here and here)
watch - Skagen "Anita" rosegold (similar here)
plateau sneakers - Vagabond (here / similar here and here)
bag - Paul's Boutique (similar here)
pants - Only (here or here)

öhm, höhö ... keine Ahnung wohin mit meinen Fingern ...

Wie ich im vorletzten Blogpost geschrieben habe, wollte ich euch meine neue gestreifte Hose von Only unbedingt mal getragen zeigen. Hier ist sie, tadaaa ... ! Ich trage sie schon beinahe täglich und naja, lebe schon fast darin, seitdem ich sie habe.
Das Gute an ihr ist: Man kann sie sowohl elegant, als auch casual mit Sneakers und einem lockeren Überzieher stylen - das macht sie zu einem tollen Allrounder! Und trotzdem ist sie mal etwas anderes als eine normale schwarze Hose (die ich sonst so gerne trage).

Wie ich sie elegant kombiniere, zeige ich euch bald noch. Heute gibt es einen Look, den man beispielsweise für einen Shopping-Trip (hello Glamour Shopping Week!) oder ein gemütliches Wochenende anziehen kann: Ein lockeres Camisole, eine dickere Strickjacke, die auch als Jacke taugt (manchmal wird's ja doch ganz schön frisch, wenn die Sonne mal verschwindet) und bequeme Sneakers dazu. In diesem Outfit fühle ich mich pudelwohl, sodass ich es schon einige Male genauso getragen habe - nur die Jacke musste ich gegen einen festeren Trenchcoat austauschen, da ich noch etwas erkältet bin.

Habt ihr bezüglich der Glamour Shopping Week schon zugeschlagen? Viele Teile, die ich mir auf Asos vermerkt habe, waren leider schon ausverkauft, aber hin und wieder wurden doch noch aufgefüllt und ich konnte mir ein paar Sachen, die ich auf der Collage meines letzten Posts geteilt habe, sichern. Ansonsten habe ich auch bei Mango eine kleine Bestellung aufgegeben und bei Douglas etwas bestellt - allerdings nur Produkte, die ich mir schon längst nachkaufen wollte wie z.B. Nagellackentferner usw. Nichts Spannendes. :D
Hose und Oberteil meines Outfits könnt ihr übrigens auch noch in dieser Woche mit Rabatt nachshoppen. Hier bei About You gibt's nämlich 15% Rabatt (Link zur Hose) und hier findet ihr das Spitzentop, wo ihr auch online 15% und außerdem auch den Versand sparen könnt. :)




Auto Post Signature

Auto Post Signature