Image Slider

SHOPPING | Urban Outfitters Haul

Mittwoch, 28. September 2016
Die guten, alten Hauls - von ihnen hat man vor wenigen Jahren noch viel mehr gehört und gelesen. Fashion-Blogs waren voll von "Raubzügen" und das waren die Posts, die ich ehrlich gesagt auch am liebsten gelesen habe und immer noch gerne lese. Aber wie das nun mal ist, verändert sich alles und somit auch die Bloggerwelt. Die Posts werden zunehmend professioneller und "Wie ich meine Instagram-Bilder bearbeite"- und "5 Tipps für mehr Reichweite"-Beiträge drängen die guten, alten Hauls von der Bildfläche. 
Da sich mein Blog inhaltlich im Vergleich zu anderen nicht großartig verändert hat und ich es einfach so liebe, dachte ich mir letztens - ja, wieso zeigst du nicht mal wieder deinen Einkauf auf deinem Blog? 

Ja, warum nicht? Ich habe letztens einen Einkauf bei Urban Outfitters getätigt und beim Auspacken kam mir ganz spontan dieser Gedanke. Zugegeben, es ist kein wirklich großer Einkauf gewesen, nur ein paar wenige Teile und zwei Ketten. Und behalten habe ich von allen Sachen nur ein einziges Teil. 
Aber ist das relevant? Vielleicht helfen meine kritischen Gedanken beim Klamotten-Anprobieren ja gerade deshalb ein wenig weiter? Ich hoffe es und beginne gleich mal mit dem Teil, was mich am meisten von allen begeistert hat:


Diese blau-weiß-gemusterte Shorts von "Staring At Stars", einer Marke, die mir neben "Kimchi Blue" bei UO schon mehrmals positiv aufgefallen ist. Das Lustige ist eigentlich, dass ich den ganzen Sommer genau so eine Shorts gesucht habe - eine luftig-leichte, die schön fällt, am besten aus Viscose. Ganz leicht kam mir noch eine blau-weiß-gemusterte in den Sinn, aber ich blas den Gedanken wieder weg, da ich eigentlich nie damit gerechnet hätte, eine zu finden, bei der mir das Muster tatsächlich so gut gefallen würde. 
Gerade da kann ich besonders wählerisch und kritisch sein, aber hiermit habe ich wirklich die perfekte für mich gefunden. Das Muster erinnert mich irgendwie auch total an Griechenland und das Meer. Urlaubsfeeling pur! Ein bisschen schade, dass ich sie so spät erst gefunden habe, aber dafür kam ich in den Genuss des Sales. 

"Staring At Stars" ist nicht nur eine Marke mit meistens vielen schönen, sondern auch mit relativ teuren Sachen (finde ich). Die Hose kostete dank des Sales statt 40€ nur 25€. Hinzu kommt noch 10% Studentenrabatt, die ich immer nutze, wenn ich bei UO einkaufe und am Schluss erhielt ich die ultra bequeme Hose für einen sehr guten Preis. Sie hat außerdem zwei Taschen, jeweils links und rechts und bedeckt auf der Rückseite auch brav den Po. Ach ja, durchsichtig ist sie auch nicht!
Übrigens finde ich die hier mit Palmenprint ja auch supertoll!

Falls ihr Interesse an der Shorts haben solltet, oder einfach generell im Sale bestellen wollt, kann ich euch den Tipp geben, dass der Shop zwar unregelmäßig, aber sehr wohl auch reduzierte Sachen öfters mal auffüllt! Also nicht verzagen, falls eure Größe nicht verfügbar sein sollte.




Ich bin mal wieder relativ spät dran, wenn es um Trends geht, aber das ist ja nichts neues bei mir. :D Ich hatte ehrlich gesagt auch nie das Interesse an diesem Choker-Ketten-Trend. Aber wie das nun mal ist: Je öfters ich sie getragen sehe, desto größer wird das Interesse.
Also bestellte ich neugierig zwei Ketten, die mich auf den Tragebildern sehr begeistert haben. Einmal ein (unechtes) Lederbändchen mit einer zarten, goldenen Kette, wobei sich das Bändchen zu einem Knoten zubinden lässt. Dazu noch ein Samtbändchen in grau.

Naja, was soll ich sagen. Irgendwie waren beide Schmuckstücke der totale Reinfall für mich persönlich. Das ach so zarte Schleifchen erschien an mir riesengroß und gar nicht mehr so süß und klein. Das Velvet-Band war mir zudem zu eng ... oder war mein Hals zu dick? Öhm ok. :D
Süß sind diese Kettchen aber auf alle Fälle, nur an mir gefielen sie leider überhaupt nicht.





Von diesem schwarzen Spitzentop wollte ich leider kein Tragebild machen, da es sehr tief ausgeschnitten ist und mir obenrum auch leider viel zu weit war. Sehr schade, da es eigentlich das Teil ist, weshalb ich überhaupt bestellt habe. Genau dieses Stück war der größte Reinfall der ganzen Bestellung und die Shorts, die ich eigentlich nie kaufen wollte und mir per Zufall in die Hände gesprungen ist, wird behalten. Ähm ja, wem geht es auch öfters so?

Naja, zu dem Top: Ich suche schon seit geraumer Zeit ein schwarzes, enganliegendes Top mit V-Ausschnitt, der mit Spitze verziert ist. Zum Drunterziehen unter Blusen/Hemden, ihr wisst schon. Weil der BH-unter-Hemden-Anzieher bin ich nun mal nicht und schon gar nicht in der Uni. Also lieber ein Top, oder ein Body. Das Komische? Nirgendwo finde ich so etwas, kann das wahr sein? Wobei sich mein gesuchtes Exemplar doch gar nicht mal so kompliziert anhört, oder?

Bei UO bin ich fast ausgeflippt, als ich dieses Top gefunden habe, wobei die Spitzenfläche mir persönlich etwas zu groß ist, aber naja egal, Hauptsache was in die Richtung gefunden, ne! Als es ankam, war es die reine Enttäuschung pur. Das Material ist in Realität gar nicht so weich, elastisch und anschmiegsam wie es auf den Bildern erscheint und die Spitze sieht ehrlich gesagt total "billig" aus - da könnte ich mir auch einfach ein Basictop mit Spitze von Tally Weijl holen, wenn ich wollte.
Schade! Also bin ich immer noch auf der Suche. Wer was weiß, darf sich sehr gerne melden - ich würde mich freuen. :D
Bin dafür auch etwas kritisch, was die Spitze betrifft (Aussehen, der Ausschnitt). Ist vielleicht auch der Grund, warum ich immer noch erfolglos auf der Suche bin.




Als Schluss war noch dieses graue Skaterkleid (hier gibts das noch in einem sanften Fliederton) in meiner Bestellung. UO sagt dazu "Ballettkleid", was ich erst raffte, als ich es anzog. Tatsächlich fühlt man sich darin etwas eine Tänzerin. Bei jeder Bewegung und jedem Schritt schwang der Stoff harmonisch mit! Müsstet ihr echt mal in Bewegung sehen, das sieht so toll aus! Ach jetzt fällt ihr ein, dass ich eigentlich ein GIF hätte machen können, mensch.
Mir war es untenrum zugegeben leider zu Ballettmäßig, da ich eigentlich ein stinknormales Skaterkleid erhofft habe, daher ging es auch zurück. Aber Gooott, der Stoff war traumhaft weich! Vergleichbar mit Brandy Melville!





So, das war mein kleiner, feiner UO-Haul. Ein bisschen back to the roots tut auch mal gut ... bis dann, ihr Lieben! :)


INTERIOR | ethno black & white

Samstag, 24. September 2016

WestwingNow ist ein Onlineshop, den ich selbst erst durch eine Kooperation kennengelernt habe. Eigentlich war mir bislang nur Westwing ein Begriff. Ein Shop, der nach einem ähnlichen Prinzip wie Zalando Lounge und Vente-Privee arbeitet und zeitlich begrenzte Sales mit jeweils verschiedenen Themen oder Marken anbietet. Dass dieser Einrichtungs-Shop auch ein festes Sortiment anbietet, wusste ich gar nicht. Seitdem ich ihn aber kenne, treibe ich mich hin und wieder dort herum (na gut, ziemlich oft) und lasse mich total gerne inspirieren.

Ehrlich gesagt könnte ich mir den Großteil der Sachen eh nie in meinem Leben leisten, aber sich Inspirationen holen, ähnliche Möbelstücke heraussuchen und sich eine Vorstellung vom nächsten Wohn- oder Schlafzimmer machen, kann man trotzdem. Denn der Mix aus verschiedenen Details macht es aus und da ich mal behaupten würde, dass ich mich beim Dekorieren und Möbelaussuchen ziemlich schwer tue, helfen mir fertig zusammengestellte "Looks" im Netz sehr viel.
Diese kissenartigen, runden Wanddekorationen auf dem Foto kannte ich zum Beispiel überhaupt nicht (noch nie gesehen!), aber mal ehrlich: Diese sehen im geworbenen Wohnzimmer doch total klasse und gemütlich aus! Und auch sonst würde ich solch einen hellen Schrank mit Antik-Finish nie in Betracht ziehen, aber so unansprechend ich den Look einzelnd finde, so wunderschön und harmonisch finde ich ihn im Gesamtbild.


Meine größte Liebe in dieser Collage gilt den beiden Tischlampen (hier und hier) - können wir bitte darüber reden, wie schön sie einfach sind? Und vielleicht auch einzigartig? Ich habe solche zumindest noch nie bemerkt und sehe sie zum ersten Mal. Das Tolle ist, dass sie noch bezahlbar sind und ich habe mir schon überlegt, welche es von den beiden sein wird, wenn ich mir eine gönnen würde. Aber meine alte auf dem Schreibtisch lebt (leider) noch und da wird keine neue gekauft, bevor sie nicht mehr ihren Zweck erfüllt.
Wenn ich mich online in solchen Shops aufhalte, muss ich mich immer selbst bremsen und zwingen, mir nicht nicht einzureden, ich bräuchte dies und das, aber ähm ... das ist schwer, da können mir hoffentlich einige zustimmen. Gerade Gadgets, Dekoration sind teure Dinge, die nicht unbedingt nötig sind.
Aber so eine schlichte Dockingstation für mein Handy wäre hingegen schon sinnvoll, oder? Höhö. Na gut, ich höre ja schon auf ...

TODAY'S CLICKS | Stuart Weitzman Overknees Dupe von Tamaris?

Mittwoch, 21. September 2016
Heute ein Blogpost der Sparte "Today's Click's" und diesmal geht es um diese schönen Wildleder-Stiefel (unechtes Leder) von meiner liebsten Schuhmarke, die ich soeben erspäht habe. 



Ich liebäugel ja schon seit geraumer Zeit mit Overknees, um genauer zu sein, schon seit mehreren Jahren. Ich habe die letzten zwei Jahre auch mehrmals Overknees bei Zalando bestellt, aber jedes Mal alles wieder zurückgeschickt. Wieso? Sie passten mir nicht, einfach nie. Mir war der Schaft entweder viel zu eng oder zu weit. Sah irgendwie immer nicht zufriedenstellend aus und ich fühlte mich nicht wohl. Ich konnte mich auch selbst nicht so ernst nehmen, als würde ich direkt vom Reiterhof kommen.
Ein weiterer Faktor war auch immer der Preis. Daher habe ich meistens bei Tamaris Ausschau gehalten, denn da weiß ich wenigstens, dass Preis-Leistung auf jeden Fall stimmt. Ja, ich bin ein großer Fan der Marke! Letztes Jahr war das Angebot jedoch begrenzt, umso mehr freute ich mich, als ich heute dieses Paar Schuhe gefunden habe! Eigentlich so ziemlich das, was ich mir so vorgestellt habe. Das Schnürdetail hinten liebe ich am allerallermeisten, denn diese erinnern mich ungemein an meine Traumschuhe aller Zeiten von Stuart Weitzman, weshalb ich auch auf diese Schuhe aufmerksam wurde.
Außerdem ist der Absatz niedrig, also genau richtig für Uni und solche Sachen - da wo ich eh die meiste Zeit verbringe, da brauche ich keine extra sexy-hexy Schuhe.
Tamaris vertraue ich hinsichtlich der Qualität vollkommen, also werden die Schühchen sicher mal eine Bestellung wert sein.
Das Einzige, was mich noch etwas stutzig macht, ist das Tragebild. So wie es scheint, wird der Schaft hier wieder sehr, sehr eng sein, sodass das Hinein- und Herausschlüpfen wieder eine Qual wird. So was möchte ich eigentlich vermeiden. Aber da hilft nur eins: Bestellen und Ausprobieren.

Unten habe ich noch ein paar Alternativen angehängt, die ich auch schon mal unter die Lupe genommen habe. Die von Buffalo finde ich ja auch richtig toll, allerdings hat mich deren Qualität bei meinen Ballerinas ja total abgeschreckt, sodass ich mich da erstmal nicht trauen werde.




OUTFIT | the topshop jumpsuit

Freitag, 16. September 2016

jumpsuit - Topshop (here / similar here and here)
metallic sandals - Pier One (here, sale! / similar here)
bracelet - Tory Burch (similar here and here)
bag - Dune London (similar here)
sunglasses - Asos (here)


Hallo Leute!

Ich war vor drei Tagen so happy , dass ich diese Bilder machen konnte. Denn die Sonne zeigte sich von der schönsten Seite und ich erhielt das beste Licht in meinem Dachgeschoss - juhu, der perfekte Moment um Bilder zu machen! So machte es mir unheimlich Spaß und mich graust es (mal so nebenbei) jetzt schon vor dem Winter. Jedes Jahr die selbe Leier!

Was zusätzlich zu meinem Wohlbefinden an diesem Mittag beitrug, war mein Outfit. Wir sprechen einfach mal von "Outfit", obwohl es eigentlich ja nur ein textiles Teil ist, was meinen Körper bedeckt (abgesehen vom Untertop), wenn man es genau nehmen will. Es ist dieser wunderbar Jumpsuit, Overall, Playsuit, Einteiler - was auch immer man dazu sagen mag - von Topshop!

Hierbei muss ich sagen, ich bin Nhi (mal wieder) aus tiefstem Herzen dafür dankbar, dass sie mich überredete, dieses Stück zu behalten. Es gibt Teile, bei denen bemerkt man erst im Nachhinein, wie sehr man es eigentlich liebt und schwört sich folglich, es nie hergeben zu wollen. Nun ja, das ist so ein Kleidungsstück bei mir.
Ich glaube, gekauft habe ich es letztes Jahr (oder zumindest noch Anfang 2016). Der Overall war reduziert, aber immer noch nicht wirklich in einem Preissegment, was ich als günstig empfand. Allerdings saß er gut, sah sehr schick aus und ich verliebte mich in den Farbton. By the way, wie nennt er sich? Mauve, Grau, Hellviolett? Ich wollte ihn aber schon wieder in das Retouren-Tütchen stecken, aber Gott sei Dank hörte ich im letzten Moment auf Nhi, auf dessen modischen Ratschläge ich immer schwören kann - das wusste ich.
Also behielt ich es und erfreute mich jetzt, ca. ein halbes Jahr später, so ziemlich daran! Das Material und der Farbton reflektieren die Sonnenstrahlen so schön, der Schnitt ist feminin, gleichzeitig schick und etwas "businessmäßig". Außerdem wirkt er insgesamt sehr, sehr hochwertig.

Ich bin eigentlich so begeistert, dass ich mich die letzten Tage auf die Suche nach weiteren ähnlichen Topshop Jumpsuits gemacht habe - allerdings jedoch viel zu spät um diese Jahreszeit. Auch der Sale ist schon fast leergefegt, aber einige Alternativen habe ich nach langem Suchen doch noch gefunden. Diese habe ich auch unter dem Text verlinkt und die ersten beiden werde ich mal beobachten (höhö, Sale, höhö ...), da sie mir vom Material/Schnitt her sehr ähnlich vorkommen.
Wir werden sehen! Ich werde die Teile auf jeden Fall im Auge behalten. :)

Habt einen schönen Start ins Wochenende und bis dann!


Auto Post Signature

Auto Post Signature