INTERIOR | Scandi Style

Freitag, 12. Februar 2016
Ich bin noch nicht wirklich viel auf der Welt herumgekommen, aber Traumreiseziele habe ich auf jeden Fall, die ich gerne verwirklichen möchte.
Auf Reisen machen mich nicht nur fremde Kulturen und Länder neugierig, sondern auch die vielen Inspirationen, die man sich einholen kann.

Dabei fielen mir schon häufig fremde Klamottenstile auf, auf die ich schon so neugierig war, dass ich mir so manche Teile im Urlaub gerne nachgekauft hätte - allerdings bin ich meistens, sobald ich wieder zurück in Deutschland bin, dann doch nicht so glücklich über den Kauf, weil ich sich spezielle Teile hier einfach nicht tragen lassen. Daher habe ich es mir angewöhnt, mich beim Klamottenkauf eher zurückzuhalten. So schwer es mir auch fällt!

Wie holt man sich trotzdem etwas Fremde und Urlaub mit in die eigene vier Wände?
Ich bin ein Souvenir-Käufer - entweder bin ich auf der Suche nach süßen, kleinen Sachen für mich, oder ich bringe auch meinen Lieben zu Hause gerne Sachen mit, sofern ich etwas finde, was ihnen gefallen könnte. Da bin ich aber total perfektionistisch, aus Angst den Geschmack der Beschenkten zu verfehlen.
Kennt ihr noch meine kleine Mini-Schildkröte, die ich euch mal gezeigt hab? Sie erinnert mich immer wieder an die wunderbare Stadt Lindos in Griechenland ...

Auch im größeren Maß möchte ich mich an fremde Orte orientieren und da denke ich an Einrichtungsgegenstände, Deko und Möbel für das Zuhause.
Als ich dieses E-Book über die Stil-Reise interessiert las, überlegte ich nicht nur, welche Traumreiseziele auch tatsächlich meine wären, sondern auch, welche Einrichtungsstile mir am ehesten gefallen würden. Beides sind bei mir nicht wirklich deckungsgleich, denn so sehr ich die weißen Häuschen mit blauen Dächern in Santorini bewundere (klares Traumreiseziel!), würde ich niemals mein eigenes Reich blau-weiß gestalten. Wäre mir zu laut, zu bunt ...

Dafür finde ich den Ibiza-Stil faszinierend schön, obwohl ich von anderen Reisezielen mehr träume, als von dieser Insel.
Aber ich denke, dass der Norden sicher auch eine Reise wert ist. Ich höre nur Positives von meinem Freund, der Schweden schon mal besucht hat und bin daher ganz schön neugierig geworden.
Ich selber kenne Schweden leider nur durch den Einrichtungsstil, der hier immer populärer wird.
Ich sehe in Deko-Geschäften wie Depot und Xenos aktuell immer mehr Sachen, was ich dem skandinavischen Stil einordnen würde: Schlichte Formen, geradliniges Design.
Außerdem findet man im 'Scandi Style' sehr vieles aus Holz, was darauf beruht, dass es in Skandinavien viele Wälder gibt. Überhaupt wird viel Wert auf Handarbeit und Naturprodukte gelegt.
Da der Winter im Norden viel kälter und länger als bei uns ist, wird im Haus meistens mit weißen Möbeln, viel und vorallem hellem Holz und Pastelltönen dekoriert.
Was auch typisch ist und mir öfters aufgefallen ist: Man trifft auf geometrische Formen, wie beim pastellfarbigem Teppich in der Collage, aber auch auf Muster und Motive aus der Natur. Der weiße Kleiderständer erinnert doch stark an Äste - cool, oder? :)


- all items via Westwing -

Ich selbst besitze auch zwei Dinge zu Hause, die mich durch die Geometrie und teilweise auch durch das Material stark an den 'Scandinavian Style' erinnern.
Meinen kupferfarbenen Kerzenständer kennt ihr vielleicht noch - ich habe den selben auf meinem Blog schon mal verlost, wisst ihr vielleicht noch? :) Ich liebe das klare, geometrische Design!
Das zweite, was ich euch zeigen möchte, ist ein wunderbares Geschenk von meiner lieben Nhi. Ich habe es unter anderem zu Weihnachten bekommen und erst jetzt geschafft, Bilder davon zu machen, mit denen ich auch zufrieden bin.
Aber Leute, wie - schön - ist - das - bitte? Die Form, der Mix aus den Materialien, das Holz, die Farben (wahhh, kupfer!). Sprachlos war ich, als ich die beiden Teile zusammensteckte! :)


shelf - Depot, old, but very similar here



Wenn ich nach meinem Masterabschluss umziehe, möchte ich auf jeden Fall auf klare, schlichte Möbel setzen, nicht viel mit Farben herumspielen. Das Ganze stelle ich mir aufgepeppt mit metallischem Deko total wunderbar vor.
Ob helles, oder dunkles Holz - da kann beides richtig klasse aussehen, wobei dunkles edler aussieht. Aber ich habe ja noch etwas Zeit bis dahin ... und wer weiß, vielleicht habe ich bis dahin ja schon andere Interior-Favoriten. :)

Kommentare on "INTERIOR | Scandi Style"
  1. Also einmal zu meiner Foundation, ich benutze die Studio Fix Fluid Foundation. Ich weiß nicht genau, ob sie gut gegen ölige Haut ist, aber am besten fragst du Vorort nochmal nach. Was ich aber sagen kann, diese Foundation trocknet sehr aus, bzw ist für trockene Haut nicht geeignet. Ich brauche immer eine gute Feuchtigkeitsbasis drunter. Vllt. Ist die Foundation dann für dich ganz gut. Aber frag nochmal nach.

    Und zu dem Papier, ich finde das es bei meiner Freundin sehr gut geholfen hat. Ich selbst benutze es auch, wenn ich zum Beispiel in sehr hellem Licht lange stehe, von Scheinwerfern etc. glänzt meine Haut auf etwas. Und dann bin ich froh wenn ich das Papier dabei habe.

    Ach ja und wunderschöne Deko.

    Liebe Grüße
    http://femme-pure.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Sehr toller Post, Liebes! Mir gefallen deine Collagen immer unglaublich gut und vor allem die Kupfer-/Goldfarbenen Dekorationen sehen wirklich toll aus.

    Auf meinem Blog findet zur Zeit eine Blogvorstellung statt, würde mich wirklich freuen, wenn du teilnimmst!

    Love, Julia
    www.sere-ndipity.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Oh der Beitrag sieht schon echt schön aus. Ich liebe Deko und das hier ist auch echt mein Stil.
    Liebe Grüße,
    Louise von http://xlouisesbeautyblogx.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Beleidigungen, anstößige Kommentare und Spam werden gelöscht.
Für alle anderen Kommentare bedanke ich mich! :)

Auto Post Signature

Auto Post Signature